Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
SSV Einheit verliert seine weiß Weste nach knapper Niederlage beim BBC Halle 2
SSV Einheit verliert seine weiß Weste nach knapper Niederlage beim BBC Halle 2
29.03.2015 Am 15. Spieltag ging es für die Basketballer zum Auswärtsspiel zum BBC Halle 2. Der BBC hat mit Thomas Mähne den aktuell besten Punktesammler der Liga in seinen Reihen und hat sich mit Axel Prussak exzellent verstärkt. Der SSV ging leicht ersatzgeschwächt ins Match. Mit Kevin Stelzer und Mario Böhm fehlten 2 Spieler unter den Körben, mit Mario Swikle fehlte zudem ein Spieler für den Spielaufbau. Allerdings konnten Richard Reichardt und Alexander Stops nach längeren Verletzungspausen wieder mitwirken. Im Hinspiel gewann der SSV nach großem Kampf und zweimaliger Verlängerung mit 112:105. Der BBC 2, aktuell Tabellen Dritter, hatte also eine Rechnung mit dem SSV offen. Der SSV war also gewarnt. Es war also angerichtet für ein erneut enges Match. Leider brachte es der BBC nicht zustande ein geschultes Kampfgericht aufzubieten. Zudem hatten beide Schiedsrichter an diesem Tag nicht das Niveau beider Teams und zerstörten jeden Spielfluss. Vor allem der SSV hatte ,mit den widrigen Umständen zu kämpfen.

Den besseren Start erwischte der BBC Halle. Doch die 4:0 Führung der Hallenser drehte der SSV binnen 2 Minuten und ging mit 7:4 in Führung. Nach einer 11:6 Führung legte der BBC vor allem in der Zonenverteidigung nochmals zu und startete einen 10:0 Lauf. Nun führte der BBC mit 16:11. In der Auszeit sammelte sich der SSV wieder. Mit einem 6:0 Lauf ging der SSV mit einer 17:16 Führung in die Viertelpause.

Im zweiten Viertel erwischte der BBC einen guten Start. Der SSV verlor den Rhythmus vor allem durch zweifelhafte Foulpfiffe der indisponierten Schiedsrichter. Der BBC nutze die Schwächephase des SSV aus und führte nun mit 26:19. Doch der SSV biss sich förmlich in die Partie und per Fastbreak gelang der Anschluss. Thomas Kudrisch, Fabian Höer per Dreier und Alex Stops mit 5 Punkten in Folge drehten die Partie. Der SSV führte nun mit 29:26. Wenig später gelang Martin Staake per Dreier die 34:30 Führung. Er wurde bei dem Wurf gefoult aber die Pfeife der Schiedsrichter blieb nicht nur in dieser Szene stumm. Das brachte den SSV immer wieder aus dem Konzept. Geringe Berührungen in der Defense unterbanden die Schiedsrichter auf Seiten des SSV und der BBC bekam Freiwurf um Freiwurf. Doch der SSV kämpfte und hielt die Knappe 40:37 Führung zur Halbzeitpause.

Im dritten Spielabschnitt kam der SSV in Person von Richard Reichardt per Dreier besser aus den Kabinen. Doch leichte Ballverluste stoppten den SSV leider zu häufig in dieser Phase. Der BBC bot dem SSV wie im Hinspiel paroli. Vor allem die Zonenverteidigung bereitete dem SSV Kopfzerbrechen. Richard Reichardt fand die Lücken und hielt den SSV im Spiel. In der Defense hatte der SSV Schwierigkeiten vor allem mit Thomas Mähne und Axel Prussak unter dem Korb. Meist nur mit Fouls konnte man die beiden stoppen. Doch ihre Routine nutzten sie an der Freiwurflinie. Die Führung wechselte und der BBC ging mit 63:59 in die Viertelpause.

Im letzten Viertel erwischte der SSV den erhofften guten Start. Thomas Kudrisch und Marius Neuschl holten die Führung für den SSV zurück. Der BBC fand aber immer wieder eine Antwort. Ein Krimi, ähnlich wie im Hinspiel, bahnte sich an. Richard Reichardt war bestens aufgelegt und traf erneut jenseits der Dreierlinie. Der SSV kämpfte verbissen. Leider schlichen sich immer wieder die Fehler beim SSV beim Fastbreak ein. Das spielte dem BBC in die Karten und sie kamen immer wieder heran. Mitte des Viertels wechselte die Führung. Zudem bekam die Bank des SSV ein technisches Foul. Der BBC nutzte diese Undiszipliniertheit aus und legte eine 4 Punkte Distanz vor. Bis zu letzten Minute versuchte der SSV taktisch alles um das Ruder herumzureiten. Doch es sollte an diesem Tage nicht sein. Am Ende verlor der SSV höchst unglücklich mit 86:90. Dem BBC Halle ist es am 15. Spieltag gelungen dem SSV die weiße Weste zu nehmen. Doch der SSV behält aufgrund des besseren Korbverhältnisses die Tabellenführung in der Basketball Landesliga.

Das Team war am Ende sichtlich enttäuscht. Man hatte sich soviel vorgenommen und muss nun die erste Niederlage verarbeiten. Aber man hat es immer noch selbst in der Hand die Meisterschaft zu holen. Allerdings bedarf es einer Leistungssteigerung im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Zörbig, am 11.04.2015, 15 Uhr in der Schloßgartenhalle.

Der Trainer war mit der kämpferischen Leistung zufrieden doch spielerisch hat das Team noch Reserven. Gratulation an Halle für das gute Spiel. Allerdings erfreute es den Trainer, dass er nun wieder mit Richard Reichardt und Alexander Stops wieder planen kann, die beide trotz der Niederlage zu gefallen wussten.
Autor: Sören Fauß / Foto: Gerald Reither