Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
SSV Einheit startet 2015 mit Arbeitssieg gegen den USC Magdeburg II
SSV Einheit startet 2015 mit Arbeitssieg gegen den USC Magdeburg II
18.01.2015 Für die Basketballer des SSV Einheit begann das Jahr 2015 mit einem Heimspiel gegen den USC Magdeburg II. Eigentlich hätte der SSV bereits in der Vorwoche zum Topspiel nach Zörbig reisen müssen, doch die Gastgeber fanden keine Spielstätte, so dass das Spiel ausfallen musste. Ungewohnt lange dauerte somit die Weihnachtspause. Ganze 5 Wochen waren seit dem letzen Spiel vergangen. Und diese Pause merkte man dem SSV auch an. Bis auf den gesperrten Marius Neuschl trat der SSV in Bestbesetzung gegen die 8-platzierten Magdeburger an. Der SSV ging als Tabellenführer und somit klarer Favorit ins Spiel. Die Rolle des Underdog fiel den Magdeburgern zu.

Der SSV begann überaus nervös und die Magdeburger wussten mit ihrer unorthodoxen Spielweise durchaus zu gefallen. Die zahlreichen Zuschauer rieben sich etwas verdutzt die Augen, denn nach 5 Minuten führten die Magdeburger mit 10:3. Erst jetzt kam der SSV so langsam ins Spiel. Thomas Kudrisch übernahm in dieser Phase Verantwortung und markierte 6 Punkte in Folge. Der SSV hatte jedoch immer wieder Probleme in der Verteidigung mit der wilden Spielweise der Gäste aus der Landeshauptstadt. Beim Stande von 13:14 aus Sicht des SSV ging es in die Schlussminute im ersten Viertel. Richard Reichardt gelangen 7 Punkte in Folge und sein Teamkollege Mario Böhm legte noch 2 Punkte nach zur 22:14 Führung des SSV zur Viertelpause.

Zwar führten die Einheit Basketballer vermeintlich deutlich, doch zu überzeugen wussten sie bislang nicht. Der Trainer forderte in allen Belangen mehr Engagement von seinem Team. Doch die Umsetzung gelang nur phasenweise. Im zweiten Viertel agierte der SSV zu Beginn stärker und punktete beständig. In der Defense packte der SSV jetzt besser zu, kam zu Ballgewinnen, die reihenweise per Fastbreak in Punkte verwandelt wurden. Der SSV zog bis auf 40:21 davon. Doch die Gäste spielten deutlich besser als es der Tabellenplatz aussagen sollte. Zum Ende des 2. Viertels gelangen en Magdeburgern gelangen 7 Punkte und beim SSV markierte Youngster Hannes Scheiding 4 Punkte zum 44:28 Halbzeitstand für den SSV.

Die 2. Halbzeit begann wie die erste. Magdeburg verkürzte und der SSV bekam Probleme mit der Zonenverteidigung des USC. Zum Ende des Viertels setzte sich das routiniertere Spiel des SSV durch und mit einer 60:42 Führung ging es ins letzte Viertel.

Der SSV legte zum Start einen 10:4 Lauf aufs Parkett. Den schönsten Angriff des Tages vollendete Hannes Scheiding. Nach einem Ballgewinn des SSV wurde Richard Reichardt in Szene gesetzt, doch er passte mustergültig in den Lauf von Hannes Scheiding der mit Foul zum And One vollendete. Der SSV führte nun 70:46. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ der SSV die Zügel etwas schleifen. Magdeburg verkürzte, ohne allerdings wirklich gefährlich zu werden. Mit einem 82:65 Arbeitssieg für den SSV Einheit endete die etwas zerfahrene Partie.

Positiv sollte erwähnt werden, dass fast alle Spieler gepunktet haben und das Team sich im Spiel wieder gefunden hat. Vor allem Clemens Thiem hat bewiesen, wie wichtig es sein kann und nutzte seine Spielzeit erfolgreich. Er vertrat Marius Neuschl sehr gut. Darauf lässt sich aufbauen. Eine deutliche Leistungssteigerung des Teams des SSV ist von Nöten, um weiter ohne Niederlage zu bleiben. Denn schon in der kommenden Woche steht für den SSV die wohl längste Auswärtsfahrt an. Es geht zum Topspiel des Tages, zum Tabellen-Dritten, Martineum Halberstadt. Der SSV ist gewarnt, die Halberstädter besiegten an diesem Wochenende mit 79:71 den SV Zörbig, den direkten Verfolger des SSV.
Autor: Sören Fauß