Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
Oberliga Heimsieg zum Saisonabschluss
Oberliga Heimsieg zum Saisonabschluss
27.02.2012 Der SSV Einheit Weißenfels beendete seine Premierensaison in der Basketball-Oberliga mit einem Sieg gegen den Tabellen- Zweiten, dem USV Halle. Im Duell des Aufsteigers gegen den Regionalliga-Absteiger, behielt der SSV mit 59:54 die Oberhand.

Der SSV trat im letzten Saisonspiel, bis auf Richard Reichardt, in Bestbesetzung an. Die Mannschaft hat mit Platz 7 und dem vorzeitigen Klassenerhalt, das Saisonziel bereits erreicht und konnte befreit aufspielen. Bereits im Hinspiel wusste der SSV trotz einer Niederlage zu überzeugen und brannte auf Revanche. Die Jungs wollten unbedingt den Sieg und gingen hoch motiviert in dieses Spiel.

Der SSV erwischte einen Start nach Maß. Stephan Kern eröffnete die Party erfolgreich für den SSV. Der Kapitän, Sebastian Portius, legte nach einem Traumanspiel von Mario Swikle nach und Thomas Kudrisch netzte per Dreier ein, ehe Stephan Kern erneut erfolgreich am offensiven Brett arbeitete und vollendete. Nach drei Minuten führte der SSV mit 9:1. Halle verkürzte zwar, doch ein erneuter 9:2 Run des SSV, hielt Halle mit 11 Punkten auf Distanz. Während dieser Phase gelangen hervorragende Spielzüge. Alles schien möglich. Einen Pass von Mario Swikle verwandelte Thomas Kudrisch per Alley-Hoop, indem er den Ball mit dem Rücken zum Korb fing und ebenso verwandelte. Die beiden Big Man, Marius Neuschl und Stephan Kern, legten sich gegenseitig die Bälle auf. Es schien als wären alle Knoten gelöst. In der Verteidigung arbeitete der SSV ebenso hart und ließ Halle kaum zur Entfaltung kommen. Gegen die intensive Press-Verteidigung fand der SSV stets Lösungen und es entwickelte sich eine intensive Partie. Zum Ende des ersten Viertels führte der SSV völlig verdient mit 22:16.

Auch im zweiten Viertel begann der SSV stark. Sebastian Kasprzyk erzielte wichtige 4 Punkte und Paul Wiederhold markierte seine Premierenpunkte in der Oberliga. Der SSV führte mit 28:18. Auf nahezu alle Spielzüge des USV Halle schien der SSV vorbereitet. Punkteten die Hallenser so ließ sich der SSV nicht lange bitten. Thomas Kudrisch per Dreier, Marius Neuschl mit einem Fastbreak und Stephan Kern unter dem Korb markierten die Punkte für den SSV. Mit einer 37:33 Führung für den SSV ging es in die Halbzeitpause.

In der Pause motivierte sich das Team für die zweite Halbzeit und war besonders auf den Beginn im dritten Viertel fokussiert. Mit einem 8:1 Lauf für den SSV gelang der Start in Hälfte 2 hervorragend. Spielerisch stark verbessert, zeigte der SSV seine Ambitionen auf. An der intensiven Verteidigung des SSV verzweifelte der USV Halle. Ganze 5 Punkte markierte der Tabellen-Zweite aus Halle. Dem SSV gelangen 12 Punkte in diesem Viertel und der SSV ging mit einer 49:38 Führung in den Schlussabschnitt.

Den besseren Start erwischte Halle. Mit einem 10:2 Lauf verkürzte der USV auf 48:51. Das Spiel schien sich zu wenden. Nach einer Auszeit punkteten Sebastian Portius und Tobias Maudrich spektakulär und hielten den USV somit auf Distanz. In einer etwas hektischen Schlussphase behielt der SSV die Übersicht und hatte den längeren Atem. Alexander Stops erkämpfte sich in der Hälfte des USV den Ball und Marius Neuschl nutzte seinen Pass erfolgreich. Auch wenn der USV in den Schlusssekunden noch verkürzen konnte, jubelte am Ende der SSV. Mit 59:54 haben die Weißenfelser gewonnen und ihren 6. Saisonsieg eingefahren. Zum zweiten Mal gelang es dem SSV, ein Team aus den TOP 4 der Liga zu schlagen und zeigt das Potential des Teams.

Überaus erfreut gratulierte der Trainer seiner Mannschaft, zur wohl besten Saisonleistung. Vor allem die Verteidigung beeindruckte ihn. Zudem setzte ihn die phasenweise hervorragende Spielgestaltung in Verzückung.

Eine schwierige Saison beendete der SSV auf Platz 7 und sicherte frühzeitig den Klassenerhalt. Der gesamten Mannschaft und dem Verein muss man zu diesem sportlichen Erfolg gratulieren. Der Dank gilt den Spielern des Vereins, die diesen Erfolg realisiert haben, die trotz Verletzungen spielten oder aushalfen oder Urlaub nahmen, um für ihren SSV zu spielen. Nach der Saison ist vor der Saison. Aus Vereinssicht gilt es frühzeitig die Weichen zu stellen für eine erfolgreiche Saison 2012/2013 in der Oberliga. Die Mannschaft gilt es zusammen zu halten und punktuell zu verstärken, dann scheint vielleicht mehr möglich als nur der Klassenerhalt.


Es spielten:
Kudrisch 14 (2 Dreier), Neuschl 12, Kern 10, Kasprzyk 8, Portius 7, Maudrich 4, Wiederhold 2, Teichert 2, Stops, Swikle.
Autor: Sören Fauß