Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
Dritte Oberliga Auswärtsniederlage in Folge
Dritte Oberliga Auswärtsniederlage in Folge
04.12.2011 Der SSV Einheit Weißenfels verlor auch sein drittes Auswärtsspiel in Folge, bei der Bundesligareserve in Sandersdorf, mit 46:76.

Das Verletzungspech blieb den Weißenfelsern treu. Zur Wochenmitte standen 4 gesunde Spieler zur Verfügung. Bis auf 2 Akteure bekam man für das Auswärtsspiel alle wieder einigermaßen fit und mit Unterstützung von 2 Landesligaakteuren traten 9 Spieler in Sandersdorf an. Nach der unnötigen Niederlage in Niederndodeleben wollte der SSV mit mehr Aggressivität ins Spiel gehen. Zu Beginn der Partie erzielte man auch schnell 4 Punkte doch Sandersdorf ließ sich nicht lange bitten und erzielte 7 Punkte in Folge. Viele Ballverluste des SSV nutzte Sandersdorf eiskalt mit Fastbreaks aus und ging zur Viertelpause mit 17:7 in Führung.

Im 2. Viertel kam der SSV besser in die Partie. Ein ums andere mal klaute man auch der Heimmannschaft die Bälle. Allerdings gelang es nicht, aus diesem Umstand Kapital zu schlagen und zu punkten. Sandersdorf foulte und nutzte dabei die Schwäche des SSV an der Freiwurflinie aus. Nur 50% aller Freiwürfe des SSV fanden an diesem Tag ihr Ziel. So blieb es bei der komfortablen Führung der Hausherren.

In der zweiten Halbzeit musste mit Tobias Maudrich erneut ein Schlüsselspieler verletzt passen. Einzig Kapitän Sebastian Portius bäumte sich gegen die Niederlage. Er markierte mit seinen insgesamt 22 Punkten fast die Hälfte aller Punkte des SSV.

In der gesamten 2. Halbzeit gelang es dem SSV zu keiner Phase die Sandersdorfer unter Druck zu setzen. Diese antworteten mit sehr gut vorgetragenen Angriffen und zogen auf 51:33 zum Ende des dritten Viertels davon. Das Spiel war entschieden auch wenn noch ein Viertel zu spielen war. Die Hausherren ließen in ihrem Tempo nicht nach, erzielten viele leichte Punkte und der SSV reagierte nur noch. Zudem war der Substanzverlust des SSV sichtbar geworden. Am Ende musste man den Hausherren zum verdienten Sieg gratulieren und ohne Punkte die Heimreise antreten.

Auch wenn an diesem Tag der Schatten überwog, so soll auch die gute Leistung der Landesligaakteure erwähnt werden. Alexander Stops traf aus der Distanz und bewies auch unterm Korb seinen Mut und traf nach erfolgreichem Offensivrebound. Auch Paul Wiederhold spielte stark auf, verteidigte gut und beruhigte das hektische Spiel des SSV und setzte seine Mitspieler erfolgreich in Szene.

Die Erkenntnisse, die man aus diesem Spiel gewinnen konnte gilt es, in der Trainingsarbeit umzusetzen und sich auf das letzte Heimspiel des Jahres gegen Kalbe vorzubereiten. Dieses Spiel muss gewonnen werden, um die Verfolger in der Tabelle auf Abstand zu halten.

Es spielten: Portius 22, Reichardt 6, Stops 5 (1 Dreier), Neuschl 4, Kudrisch 3 (1 Dreier), Maudrich 3, Teichert 3, Wiederhold, Swikle.
Autor: Sören Fauß