Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
Litauen - immer eine Reise wert!
Litauen - immer eine Reise wert!
08.09.2011 15 Spieler und Freunde des SSV Einheit Weißenfels reisten Ende August zu einem Internationalen Basketballturnier nach Litauen. In Silute trat man im ersten Spiel gegen das lokale Team Samai an. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (24:24), in der vor allem Siegfried Scherpiet (14 Punkte, 2 Dreier) und Thomas Kudrisch (6 Punkte) die Gäste aus Weißenfels im Spiel hielten, ging es motiviert in den zweiten Abschnitt. Die Partie gestaltete sich weiterhin spannend und ausgeglichen (37:37, 27. Minute). Mit einem knappen 41:43-Rückstand ging es ins Schlussviertel. Einen 5-Punkte-Rückstand (42:47, 33. Minute) konnte man wieder durch Dreier von Thomas Kudrisch, Siegfried Scherpiet und Roland Scherpiet zum 52:52 (37.Minute) ausgleichen. Mit einem erfolgreichen Dreier und einen Zweier durch Roland Scherpiet ging der SSV 40 Sekunden vor Spielende mit 60:55 in Führung. Der Gegner kam in den letzten drei Minuten lediglich zu 3 Punkten, so dass der 64:55-Sieg für die Weißenfelser und der erstmalige Finaleinzug gelang.

Punkte: S. Scherpiet 25 (3 Dreier), R. Scherpiet 16 (3 Dreier), Kudrisch 14 (2 Dreier), Portius 6, Brestrich 2, Swikle 1, Neitzsch, Fauß

Im Finale traf man auf das Gastgeberteam Senioraj aus Silute. Die Gastgeber erwischten den besseren Start (13:7, 4. Minute) und konnten die Führung auf 22:11 (6. Minute) ausbauen. Zeitgleich mussten die Weißenfelser ihren Spielmacher Thomas mit 3 Fouls auswechseln. Die Litauer zogen daraufhin weiter davon (29:16, 10. Minute) und führten schließlich sogar mit 20 Punkten (37:17, 14. Minute). Doch der SSV gab sich nicht geschlagen und kämpfte sich dank Thomas Kudrisch (3 Dreier) und Roland Scherpiet (6 Punkte) wieder auf 45:31 (17. Minute). Auch dank einer aggressiven Verteidigung betrug der Rückstand zur Halbzeit nur 11 Punkte (55:44, 20 Minute). Bis zur 27. Minute kämpfte sich das Team bis auf 3 Punkte heran (65:62). Mit einem 7-Punkte-Rückstand (73:66) ging es ins Schlussviertel. Hier entwickelte sich ein spannendes Spiel auf hohem Niveau. 5 Minuten vor Schluss gelang dem SSV die erste Führung (80:79) und eine Sensation bahnte sich an. Die Führung konnte bis 80 Sekunden vor Spielende auf 93:89 ausgebaut werden. Doch die Gastgeber kämpften sich abermals heran und erzielten den Ausgleich zum 94:94. Eine Verlängerung lag in der Luft. In allerletzter Sekunde wurden nach einem fraglichen Foul von Roland Scherpiet den Gastgebern 2 Freiwürfe zugesprochen, wovon einer den Litauern zum 95:94-Sieg genügte. Trotz dieser Niederlage ging man erhobenen Hauptes und mit Platz 2 mit dem besten Ergebnis seit der ersten Turnierteilnahme im Jahr 2006 vom Feld.

Punkte: Kudrisch 33 (5 Dreier), S. Scherpiet 21 (2 Dreier), R. Scherpiet 18, Portius 12, Swikle 6, Brestrich 2, Neitzsch 2, Fauß

Litauen - immer eine Reise wert!Neben dem Internationalen Turnier bot Litauen dieses Jahr etwas Besonderes: die Basketball-Europameisterschaft. Deshalb legte man das Turnier auf diesen Zeitraum und besorgte sich die Tickets über das Internet. Mit zwei Tageskarten bekamen die Weißenfelser sechs Gruppenspiele der deutschen Gruppe in der Arena in Siauliai zu sehen. Höhepunkte waren natürlich die deutschen Spiele gegen Israel und Frankreich, wobei bei letzterem Tony Parker einen deutschen Sieg verhinderte. Trotz allem war es für alle ein besonderes Erlebnis Nowitzki, Kaman & Co. einmal live erleben zu können.
Autor: Jörg Keck - EM Bild copyright: FIBA Europe / Castoria / Ciamillo