Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
siegreiches Wochenende
siegreiches Wochenende
09.11.2010 Herren I (Landesliga Südost)

Mit einem klaren 98:50 (44:18) Heimsieg gegen den VfB IMO Merseburg konnte das Landesliga Team des SSV die Tabellenführung ausbauen. Die Männer um Coach Siegfried Scherpiet hatten mit mehr Gegenwehr der Merseburger gerechnet. Recht schnell war allerdings klar, dass das nicht so ist und so war die Partie bereits beim Halbzeitstand von 44:18 entschieden.

SSV I: Dase (19), Kudrisch (17), Portius (17), Reichardt (14), Klückmann (12), Swikle (12), Ammer (4), Uhlig (3), Faust, Hoffmann

IMO: Hoffmann (14), Bach (13), Lauche (8), Stets (6), Thienel (5), Palmer (4), Holm, Mölzner

Herren II (Bezirksliga Süd)

Einen erwartet hohen Sieg konnte auch der SSV II am späten Sonntag Nachmittag in Wansleben einfahren. Mit 36:92 (13:55) wurden die Gastgeber vom Parkett gefegt. Die Weißenfelser ließen dem Gegner keine Chance ins Spiel zu kommen und attackierten früh und hatten damit Erfolg. Viele leichte Ballgewinne und Fastbreak-Punkte hielten den Vorsprung über die gesamte Spielzeit hoch. Auch das foulbedingte Ausscheiden von Jan Schmastich und Roland Scherpiet im letzten Viertel konnte den SSV nicht ins Wanken bringen.

Die Statistiken der Spieler sind nur bedingt aussagekräftig, da das Wanslebener Kampfgericht völlig überfordert war und Punkte für Spielernummern eingetragen wurden, die garnicht am Spiel teilgenommen haben. Hier aber der Versuch der Punktezusammenfassung:

SSV II: Pratsch (41), Korch (21), Scherpiet (12), Brestrich (7), Schmalstich (6), Großmann (5), Neitzsch

U18 männlich (Bezirksliga U18)

Die U18 des SSV Einheit Weißenfels hat ihr erstes Auswärtsspiel dieser Saison gegen TV Zerbst mit 65:44 (17:21) für sich entscheiden können. Dabei sah es vorallem in der ersten Hälfte nie so deutlich aus. Trotz spielerischer Überlegenheit und gut erspielten Chancen schien der Korb für die Gäste wie zugenagelt. Erst im zweiten Abschnitt gelang es den Saalestädtern einen größeren Punkteabstand herzustellen und die Partie am Ende deutlich zu gewinnen.

TV Zerbst: Gohl (21), Tauber (11), Mertinat (10), Heise (2), Buhe, Hussain, Richter

SSV: Metzke (25), Höer (18), Winter (8), Stops (8), Butzert (5), Münzner (1), Bauer
Autor: Christian Brestrich / Fabian Höer