Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
Ergebnisse vom Wochenende
Ergebnisse vom Wochenende
11.10.2010 Herren I (Landesliga Südost):
Der Siegeszug der ersten Herrenmannschaft geht auch an diesem Wochenende weiter. Nach dem klaren 55:98-Auswärtserfolg in Halle (USV III) in der letzten Woche musste das Team um Coach Scherpiet erneut auswärts gegen Halle antreten - Gegner diesmal: Bastard`s Halle. Als man beim Halbzeitstand von 34:49 in die Kabinen ging, war die Partie bereits entschieden. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts an dem Bild und der SSV gewann am Ende verdient mit 60:90.

SSV I: Dase (14), Maudrich (13), Kudrisch (12), Reichardt (12), Böhm (10), Portius (9), Kasprzyk (8), Swikle (5), Uhlig (5), Klückmann (2), Faust

Bastard's: Hartmann (28), Maiberg M. (9), Maiberg S. (7), Sauter (4), Kampa (3), Kupfernagel (3), Schneider (3), Beuster (2), Hecht (1)

Herren III (Bezirksliga Süd):
Am Samstag traf SSV III in der Schloßgartenhalle auf den SV Halle. Gegen die nur zu sechst angereisten Gegner fanden die Weißenfelser nie wirklich ins Spiel und so stand auch in dieser Partie der Ausgang bereits zur Halbzeit (17:39) fest. Am Ende gewannen die Hallenser um Topscorer Aleksander Turuntas die Partie mit 65:74.

SSV III: Anacker (26), Schmidt (9), Elger (8), Jäger (8), Künzel (8), Wiederhold (4), Raue (2), Förste, Schlee, Stops, Winter

SVH: Turuntas (22), Trettin (17), Rosanke (15), Gonschorek (11), Jagst (9), Grobler

U18 männlich (Bezirksliga U18)
Ohne ihren Headcoach Mario Leuschner landeten die U18-Basketballer einen klaren 67:46 (34:13) Heimspielerfolg gegen die BG Magdeburg. Phasenweise dominierten die Saalestädter das Spielgeschehen, machten den Gegner aber durch unnötige Fehler im Boxout und überhasteten Aktionen in der Offensive selbst wieder stark. Der Sieg hätte normalerweise viel höher ausfallen müssen. Kluge Pass- und Spielstafetten ließen aber erahnen, was die Mannschaft im Stande ist zu leisten. Schließlich bekamen alle Spieler genügend Spielzeit und konnten Punkte erzielen.

SSV: Metzke (18), Kübeck (14), Höer (14), Winter (11), Stops (4), Bauer (3), Münzner (2), Butzert (1)

BG: Bauer (15), Wendt (11), Kunstmann (6), Freudenberg (5), Schmidt (4), Hebold (3), Miedlig (2), Dresely, Grossmann
Autor: Christian Brestrich / Fabian Höer